Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

bild - maria mvk
blockHeaderEditIcon

     Maria Müller von Klobuczinsky

      Mein Gesundheits-Blog für Sie

      Die aktuellen Blogthemen finden Sie im unteren
      Bereich oder im Archiv
   
      Zusätzlich biete ich Ihnen zur weiteren
      Orientierung und Vertiefung ein 
      Gratis-E-Book zum Thema "7 Schritte zum Erfolg"

 

      
     
Aktuelle Gesundheitsthemen:

Viren und Bakterien machen uns immer wieder das Leben schwer: Sie sind bekanntermaßen

sowohl für eine harmlose Erkältung als auch für schwere Leiden, wie Gebärmutterhalskrebs,

verantwortlich. Neu in der Diskussion ist die Frage, ob Keime hinter der Alzheimer-Erkrankung

stecken könnten. Ein US-amerikanischer Mediziner hat sogar kürzlich ein Preisgeld von einer

Million Dollar für den Beweis dieser These ausgesetzt - ganz einfach, um die Forschung in

dieser Richtung voranzutreiben.

Denn es gibt zahlreiche Hinweise, welche die Infektions-Theorie stützen. Die Partner von

Betroffenen haben z.B. ein sechsfach erhöhtes Risiko, ebenfalls unter dem "großen Vergessen"

zu leiden. Außerdem sind oft Entzündungsprozesse im Gehirn mit im Spiel, die durch fremde

Erreger ausgelöst werden könnten.

 

Verdacht

Ein schwedisches Team sieht sogar einen Zusammenhang mit Herpes. Andere Experten glauben,

dass die schädlichen Plaques im Gehirn von Patienten eine Abwehr-Reaktion des Körpers auf

Bakterien darstellen. Ob das krankhafte Vergessen jedoch tatsächlich ansteckend ist, kann nach

dem heutigen Erkenntnisstand nicht beantwortet werden.

 

Vorbeugen

Besser bekannt ist jedoch, wie man der Erkrankung vorbeugen kann. Dazu gehört eine ausgewogene,

mediterrane Ernährung. Reichlich Vitamine aus Obst und Gemüse schützen uns vor Nervenzellschäden.

Eine neue Studie zeigt zudem, dass sie die Gedächtnisleistung stärken. Omega-3-Fettsäuren aus

pflanzlichen Ölen und Seefisch verbessern die Kontakte zwischen den Nerven im Gehirn. Die grauen

Zellen in Trab halten zudem viel Bewegung und geistige Aktivitäten, wie Brettspielen oder Musizieren.

 

 

comments powered by Disqus
Formular - Kontakt zu Maria
blockHeaderEditIcon
Ich nehme den Datenschutz ernst, hier geht es zu meiner Datenschutzerklärung: 
Link zur Datenschutzerklärung
Ja Nein
soz-bookmark-kl
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*