Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

bild - maria mvk
blockHeaderEditIcon

     Maria Müller von Klobuczinsky

      Mein Gesundheits-Blog für Sie

      Die aktuellen Blogthemen finden Sie im unteren
      Bereich oder im Archiv
   
      Zusätzlich biete ich Ihnen zur weiteren
      Orientierung und Vertiefung ein 
      Gratis-E-Book zum Thema "7 Schritte zum Erfolg"

 

      
     
Aktuelle Gesundheitsthemen:

Wenn jeder Atemzug kitzelt und der Schleim gefühlsmäßig nicht nur in der Nase, sondern auch im Hirn festsitzt, ist es schwer,

optimistisch zu bleiben. Doch genau das sollte man versuchen. US-Forscher wiesen nach, dass positive Gedanken die Körperabwehr

gegen Erkältungs-Keime stärken.

Frischluft

Ein Spaziergang lindert die Beschwerden gleich dreifach. Er verflüssigt das Sekret, sodass Viren und Bakterien schneller hinausbefördert

werden, und verbessert die Durchblutung der Atemwege. Dadurch gelangen mehr Antikörper zu den Schleimhäuten - die Genesung wird

beschleunigt. Die dritte Heilwirkung kommt von der Sonne. Denn unter ihrem Einfluss bildet die Haut Vitamin D, das die Immunabwehr ankurbelt.

Wichtig: Gesicht anschließend zwei Stunden nicht waschen, da der Vitalstoff sonst nicht aufgenommen werden kann!

Effektiv sind auch Wechselduschen. Stellen Sie die Brause so heiß ein, wie es gerade noch angenehm ist, und zählen Sie bis zehn.

Drehen Sie dann auf eiskalt. Heben sie erst das rechte, dann das linke Bein unter das Wasser, anschließend den ganzen Körper.

Zählen Sie wieder bis zehn. Wiederholen Sie das Prozedere fünfmal.

Helfer

Damit die Körperabwehr hochfahren kann, braucht sie viel Zink (in Eiern oder Erdnüssen) und Vitamin C (in Zitrusfrüchten, Brokkoli, Paprika).

Auch homöopathisch kann die Keimabwehr unterstützt werden.

Pflanzlich

Gegen Schnupfen helfen Zwiebeln, wenn sie aufgeschnitten auf der Heizung liegen. Ihre ätherischen Öle gelangen beim Atmen in die Nase,

wo sie die Erreger abtöten. Husten und Halsweh lindert Thymian-Tee. Sind die Bronchen und Nasennebenhöhlen betroffen, wirken die Öle

des Eukalyptus besonders gut- und zwar von innen.

 

 

 

 

 

 

comments powered by Disqus
Formular - Kontakt zu Maria
blockHeaderEditIcon
Ich nehme den Datenschutz ernst, hier geht es zu meiner Datenschutzerklärung: 
Link zur Datenschutzerklärung
Ja Nein
soz-bookmark-kl
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*