Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

bild - maria mvk
blockHeaderEditIcon

     Maria Müller von Klobuczinsky

      Mein Gesundheits-Blog für Sie

      Die aktuellen Blogthemen finden Sie im unteren
      Bereich oder im Archiv
   
      Zusätzlich biete ich Ihnen zur weiteren
      Orientierung und Vertiefung ein 
      Gratis-E-Book zum Thema "7 Schritte zum Erfolg"

 

      
     
Aktuelle Gesundheitsthemen:

Das Zitronengras hat grau-grünliche Blätter die zäh und faserig sind.
Normalerweise werden nur die feinen Spitzen zum Kochen verwendet, wird das
Gras im Ganzen mitgekocht, wird es vor dem Servieren entfernt.

In der abendländischen Küche ist Zironengras nicht so bekannt.
Aufgrund seines erfrischenden Aromas eignet es sich ausgezeichnet für Suppen,
passt aber auch sehr gut zu Currygerichten, Geflügel, Fisch, Rindfleisch
und Meeresfrüchten.
Zitronengras ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Es enthält auch viel
Eisen, Mangan, Riboflavin, Kalium und Kupfer.
Linderung schafft es bei Husten und Nasenverstopfung.
In Kuba ist es ein traditionelles Hausmittel gegen Bluthochdruck und Entzündungen.
Brasilien und einige Länder in Afrika und Lateinamerikas wird es als Tee zubreitet.
Sogar in der Schädlingsbekämpfung wird Zitronengras eingesetzt aber auch als natürlicher Konservierunsstoff.
Da der dezente Duft der ätherischen Öle die Sinne beruhigt, wird Zitronengras auch in
der Aromatherapie genutzt.
In Kombination mit anderen Ölen kann es auch als Massageöl oder Lotion verwendet werden.
Ein paar Tropfen Öl in Wasser, abgefüllt in eine Sprühflasche, ergibt ein natürliches
Raumspray.


Was hält uns davon ab diese unglaublich vielseitige Pflanze in unserem Garten anzubauen?

comments powered by Disqus
Formular - Kontakt zu Maria
blockHeaderEditIcon
Ich nehme den Datenschutz ernst, hier geht es zu meiner Datenschutzerklärung: 
Link zur Datenschutzerklärung
Ja Nein
soz-bookmark-kl
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*