Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

bild - maria mvk
blockHeaderEditIcon

     Maria Müller von Klobuczinsky

      Mein Gesundheits-Blog für Sie

      Die aktuellen Blogthemen finden Sie im unteren
      Bereich oder im Archiv
   
      Zusätzlich biete ich Ihnen zur weiteren
      Orientierung und Vertiefung ein 
      Gratis-E-Book zum Thema "7 Schritte zum Erfolg"

 

      
     
Aktuelle Gesundheitsthemen:

Der Säure-Basen Haushalt

Wir werden mit einem gesunden basischen Körper geboren.

Normalerweise reguliert der Körper den Stoffwechsel
ein Leben lang bei einem Wert von 7,4  im Blut.

Durch unsere Lebensgewohnheiten wie falsche Ernährung,
zu wenig Bewegung, Stress, Sorgen und Unzufriedenheit, versauert unser Körper.


Die Zerlegung der Nahrung im Magen macht einen sehr niedrigen ph-Wert von 1 bis 2 erforderlich, den die Magensäure liefert.
Dagegen funktioniert die Aufnahme von Nährstoffen im Dünndarm nur bei einem hohen ph-Wert um 8,  der durch den basischen Bauchspeichel garantiert wird.

Eine Übersäuerung ( Azidose) kann zu fatalen Folgen führen.
Die Säure ist ein Nährboden für Bakterien, Viren und Parasiten aller Art.

Es liegt also an uns das Schlimmste zu verhindern.

z.B.:Wenn unser Körper basisch ist, kann es keinen Krebs geben.

Hauptursachen für eine erhöhte Säurebelastung:
-Säurelastige bzw. basenarme Ernährung
-Stress und Schlafmangel
-Verringerte Säureausscheidung aufgrund zu geringer Trinkmengen,
-zu wenig Bewegung, zu wenig Schwitzen
-Übertritt von Gärungssäuren aus dem Darm ins Blut
-Alle Entzündungen und Medikamente

Folgen der Säureeinlagerung:
-Verdichtung und Elastizitätsverlust des gesamten Gewebes
-Durchblutungs- bzw. Ernährungsstörungen der Organe
-Überschießende Reaktionen von Nerven- und Immunsystem
-Begünstigung von Zellmutationen bis hin zu Krebs

Es ist sinnvoll seinen Säure-Basenhaushalt regelmäßig zu überprüfen.

Hier ein kleiner Film dazu!

comments powered by Disqus
Formular - Kontakt zu Maria
blockHeaderEditIcon
Ich nehme den Datenschutz ernst, hier geht es zu meiner Datenschutzerklärung: 
Link zur Datenschutzerklärung
Ja Nein
soz-bookmark-kl
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*